Die "Passat" heute

Die 56 Meter hohen Masten der "Passat" sind heute die Wahrzeichen Travemündes und damit der Hansestadt Lübeck, zu der Travemünde seit 1913 gehört.
PASSAT © Fred Watty 2009 Die Viermastbark "Passat" diente an ihrem heutigen Liegeplatz bis 1966 der Schleswig-Holsteinischen Seemannschule zur Nachwuchsausbildung. Heute verwaltet der Bereich Schule und Sport der Hansestadt Lübeck das Schiff. Die drei Veranstaltungsräume sowie 104 Kojen werden vom Bereich Schule und Sport z.B. an Schulklassen, Vereine und private Veranstalter vermietet.

Nicht nur zum Feiern, auch zum Heiraten bietet die "Passat" in Travemünde den richtigen Rahmen. Wer es maritim mag, kann sich an bestimmten Tagen auf der Viermastbark "Passat" das Ja-Wort geben und so buchstäblich in den Hafen der Ehe segeln.
Sollten Sie neben der Trauung auch die Hochzeitsfeierlichkeiten an Bord planen, nehmen Sie bitte rechtzeitig Kontakt mit dem Bereich Schule und Sport (0451/122-5202 und -5204) in Lübeck auf.
Weitere Info unter:
http://www.luebeck.de/tourismus/sightseeing/passat/index.html.

Alle Einnahmen kommen der Erhaltung des 115 Meter langen Schiffskörpers zugute, der gleichzeitig dem Travemünder Passat-Hafen als Wellenbrecher dient. Jahr für Jahr wendet die Hansestadt Lübeck über 350.000 EURO für die Erhaltung des Windjammers auf.
PASSAT © Fred Watty 2010

 

PASSAT © René Martens